Hochstaufen bei Schnee

Geschrieben am: 28.11.2008 21:10
Abgelegt unter: Bergtouren

├ťber Bartlmahd, zu Fu├č ohne Schneeschuhe.

In dem gro├čen Schuttkar, das der Bartlmahdweg umgeht, standen insgesamt 11 G├Ąmsen.

Zu meinem Erstaunen musste ich ab Abzweigung Mittelstaufen spuren. War aber kein Problem. Da noch keine riesigen Schneemengen liegen und ich den Weg kenne, habe ich die zwei oder drei Br├╝cken ├╝ber L├Âcher und Vertiefungen richtig getroffen.

Die kurzen Querungen auf der S├╝dseite waren etwas abrutschgef├Ąhrdet wegen der W├Ąrme.

Genau beim Staufenhaus holte mich ein junger Mann ein, der durfte dann die letzten 15 Hm zum Gipfel spuren.

Auf dem R├╝ckweg probierte ich eine Abk├╝rzung, mit dem Erfolg, dass ich glatt an der Padinger Alm vorbeilief und hinterher wieder hoch musste.

 


Kommentare

Anzeige: 1 - 2 von 2.

Herwig aus SchadenFreude
  Samstag, 29-11-08 13:46
Diese Abkuerzungen! Ist das der verderbliche EinFluss von Jens? Und andere auch noch vorspuren lassen!

Wann war denn die StartZeit?

Jens K├Âhler aus Gro├č Tw├╝lpstedt

jeko@gmx.li

Web-Site

 
Montag, 12-01-09 11:52
Also Herwig!
Welcher verderbliche Einfluss? Und welche Abk├╝rzungen ├╝berhaupt? Jeder wei├č doch, das Hm f├╝r Halbmarathon steht!! :-)

Gru├č, Jens

Mein Kommentar

Vorname:* Nachname:
E-Mail: Homepage:
Aus Ort:
Kommentar: *
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.