Sprengstoff macht den Weg frei

Geschrieben am: 22.04.2009 12:05
Abgelegt unter: Aktuelles, Natur

Unter gro√üz√ľgigem Sprengstoff-Einsatz wurde der neue Forstweg am Untersberg oberhalb von Gro√ü Gmain angelegt, um den Windbruch vom Sturm Kyrill zu beseitigen. Jetzt wurde er weiter verl√§ngert und bekam kurz vor der Grenze noch eine neue Kurve. Man darf wohl vermuten, dass dieser Weg zu den Lawinenabg√§ngen am Faschingsdienstag beigetragen hat, denn er schl√§gt nicht nur eine horizontale Schneise durch den Schutzwald, sondern bei√üt teilweise senkrechte Abbr√ľche in den Hang.

Einen Vorteil hat der neue Weg jedoch: Wenn man wegen der Schneelage oben bei den Vierkasern die Abzweigung zur Fadererschneid verpasst und statt dessen Richtung Bruchh√§usl absteigt, kann man jetzt problemlos hin√ľber queren.


Kommentare

Noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.

Mein Kommentar

Vorname:* Nachname:
E-Mail: Homepage:
Aus Ort:
Kommentar: *
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.