Auf unbekannten Grasbergen

Geschrieben am: 06.09.2013 16:04
Abgelegt unter: Bergtouren

Ich mag Grasberge, darum habe ich diese Woche einige unbekanntere Gras-Zweitausender im Nationalpark besucht - namentlich Gjaidkopf, Schneiber und Gamskark├Âpfel. Hier sind einige Fotos.


Kommentare

Anzeige: 1 - 5 von 5.

Trixi aus Freilassing
  Sonntag, 08-09-13 15:01
Tolle und beeindruckende Bilder, Fredrika! Warst wieder g├Ąmsenm├Ą├čig unterwegs - ich finds einfach toll! :))

Georg
  Dienstag, 24-09-13 15:50
Hallo, der AV-F├╝hrer ist ja recht knapp f├╝r die beiden Berge. Ist die Tour lohnend?
Da sowohl Schneiber als auch Gjaidkopf recht zentral liegen, hat es mich immer schon gewundert, warum es nicht mehr Begehungen gibt.
Gerade der Gjaidkopf sieht auf dem Weg zum Trisch├╝bel ja durchaus beeindruckend aus.

Gru├č, Georg

Fredrika Gers aus Berchtesgaden

Web-Site

 
Mittwoch, 25-09-13 08:28
Hallo Georg,
was sich lohnt, ist ja immer relativ. Die Gipfel sind nicht spektakul├Ąr, einen Tiefblick auf den K├Ânigssee gibt's auch nicht, das Steinerne Meer kann man genauso gut vom Hundstodgatterl anschauen und das Wimbachgries vom Gro├čen Palfelhorn oder der Hirschwiese. Aber manche Berge sieht man bei fast jeder Tour von unten und denkt "da m├Âchte ich mal oben stehen", und ich fand's auch interessant, sie in einer (langen) ├ťberschreitung zu verbinden.

Michael G├Âdeke aus Gladbeck

michael.goedeke@t-online.de

 
Dienstag, 15-10-13 14:57
Hallo Fredrika (oder lieber ika?),

ich habe mal diese Seite zum Schreiben gew├Ąhlt, da ich sonst nicht wusste, welches Forum ich w├Ąhlen sollte.

Also - ich war wieder einmal f├╝r 10 Tage am Funtensee. Da nimmt man schon mal etwas mehr mit. In diesem Fall dein Teufelshorn. Ich habe es in einem Zug durchgelesen. Einfach Spitze. Manchmal habe ich so laut gelacht, dass alle etwas irritiert geschaut haben. Du hast mir viel Freude damit gemacht. Auch alle Ortsbeschreibungen konnte ich nachvollziehen. Christines Notfall und die ├ľrtlichkeit kommt mir auch ziemlich bekannt vor. Es war so, als ob du den Notfall beschrieben hast, der meiner Frau und mir vor einigen Jahren an der gleichen ├ľrtlichkeit passiert ist.
Eine kleine Anmerkung: wenn du mal etwas ├╝ber polizeiliche Arbeit und auch Dienstgrade f├╝r die Zukunft wissen m├Âchtest, kannst du mich anschreiben.
Noch was: Martin hat mir gedroht :-) was ├╝ber mich auszuplaudern als ich ihn angesprochen habe.
Soweit zu diesem Thema.
Ich habe mich gefreut, deine Eintragung am Simetsberg zu lesen. Kommt nun mal nicht jeder hin.
Deine Berichte und Touren verfolge ich schon seit einiger Zeit. Es macht Spa├č, dass jemand Wege geht, die nicht so ├╝berlaufen sind. Vielleicht l├Ąuft man sich ja mal ├╝ber den Weg. ├ťber einen Gedankenaustausch w├╝rde ich mich dann sehr freuen. Es gibt im Meer eine Menge Wege, die in keiner (normalen) Karte mehr verzeichnet sind.
So, das w├Ąr's erst mal.
Ganz liebe Gr├╝├če und immer eine gesunde Heimkehr
vom (Ruhrgebietsfuntenseer) Michael.

Fredrika
  Dienstag, 15-10-13 18:38
Hallo Michael,

wie sch├Ân, dass du dich gut unterhalten f├╝hltest. Vermutlich meinst du den Martin, der in der Griesstattgasse sein Unwesen treibt? Den werde ich dann mal fragen.

Ach ja, ich wei├č, dass die Rangbezeichnungen meiner Polizisten nichts mit den tats├Ąchlichen Zust├Ąndigkeiten zu tun haben. Es soll halt m├Âglichst viel im Talkessel spielen, ohne ausw├Ąrtiges Personal.

Und: Ika oder Fredrika ist egal. Neuerdings schreibe ich in die Gipfelb├╝cher immer meinen vollen Namen, wegen des Wiedererkennungswertes ;-)

Viele Gr├╝├če
Fredrika

Mein Kommentar

Vorname:* Nachname:
E-Mail: Homepage:
Aus Ort:
Kommentar: *
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.