Keine news_id ├╝bergeben.

Kommentare

Anzeige: 131 - 140 von 227.
Herwig
  Sonntag, 31-08-08 12:37
Waere interessant zu wissen, ob es derselbe HoehlenFuehrer war wie am 8. Juni 2007. Der hat mich gefragt, ob ich an dem Job interessiert waere, wenn ich erst Rentner bin - aber ueber meine GehaltsVostellung waren wir dann zu unterschiedlicher Ansicht.

Am Tag zuvor hatte auf dem kurzen WegStueck zwischen KassierHaeusslein und Hoehleneingang ein HoehlenBesucher einen streifenden SteinSchlag erlitten - losgetreten von weit oberhalb in der Wand dilettierenden Kletterern. Das Ding hatte 10 cm DurchMesser, das haette anders ausgehen koennen.

Erst der Thomas-Ederer-Steig ist wieder absolut Steinschlag-sicher, und meiner Ansicht nach schoener als die Hoehle.

Same Procedure next year - in der EisRiesenWelt.

Martin

de_em@web.de

 
Sonntag, 07-09-08 19:12
Die "Sonde" -auch externe Antenne genannt- erm├Âglicht eine punktgenauere Kommunikation meines GPS mit den Satelliten, mit deren Hilfe ich dann eine 3-D-Koordinate erhalte von der genauen Lage der besagten Murmeltier-Baue...in die Tiefe horchen w├Ąre nat├╝rlich auch ganz sch├Ân :-)

Gr├╝sse vom Murmeltier-Mann

Uli aus Bonn
  Montag, 08-09-08 18:51
Hallo Ika,
sch├Âner Bericht und tolle Bilder! War das deine erste ├ťberschreitung? Als wir vor 10 Tagen oben waren, geruhte der Herr sein Haupt in Wolken zu h├╝llen. War dennoch eine grandiose Tour - Wiederholung nicht ausgeschlossen.
Die Sache mit dem Bremsseil m├╝sste sich doch erstens einfach l├Âsen lassen, indem man das KS-Set so einbindet, dass das Bremsseil nach rechts weggeht, und zweitens kann man das Bremsseil gut durch eine der Materialschlaufen am Gurt durchziehn, dann baumelt's nicht mehr ganz so arg vor den Knieen.
Wir sind auch ohne Helm-auf losgezogen, aber sp├Ątestens am Aufstieg zur S├╝dspitze waren wir froh drum ihn zu haben - da polterte und br├Âselte es doch ganz sch├Ân durch die Vorsteiger. Und f├╝r den ersten Teil des Abstiegs ins Grie├č hatte unser F├ťL (hasei) ihn sogar vorgeschrieben.
Klettersteighandschuhe sollten immer aus Leder sein bzw mindestens Lederinnenfl├Ąchen haben.
Wenn nur zwanzig Leute mit dir unterwegs waren, war es ja richtig einsam. Als wir kurz vor 9 am Hocheck ankamen (auch unter der Woche), waren da schon 40 ... Trotzdem gab's keinen Stau und kein Rudelklettern aufm Grat. Sei froh, dass da welche unterwegs waren, du warst allein, und Handyempfang ist auf der ganzen Strecke eher Gl├╝ckssache bis nicht vorhanden...
Gru├č
Uli
... und immer heil runterkommen!

Ika
  Montag, 08-09-08 20:03
Hallo Uli,
ja, das war meine erste Watzmann├╝berschreitung. Es war auch das erste Mal, dass ich ein Klettersteigset dabei hatte (nach dem Kurz-Kurs letztes Jahr). Wenn ich mir mal eins kaufe, dann sicher mit vern├Ąhtem Bremsseil.
Da wenig Leute unterwegs waren, hab ich das mit dem Helm nicht so kritisch gesehen.
Dass dort kein Handyempfang ist, wusste ich nat├╝rlich und hatte daher auch gar kein Handy mit. Da ich oft allein im empfanglosen Gebiet unterwegs bin, habe ich eine Pfeife dabei, angeblich die lauteste der Welt. Hab mich aber noch nicht getraut, sie richtig auszuprobieren.

Viele Gr├╝├če
Ika

Karla Braune aus Magdeburg

karla-marie@web.de

 
Montag, 08-09-08 20:05
Hallo Ika!
Danke f├╝r den tollen Bericht und die vielen Fotos!
Es ist alles wieder sehr sch├Ân und interessant!
Liebe Gr├╝├če und immer Berg Heil von Karla!

Herwig aus OberHarz
  Dienstag, 09-09-08 23:28
Das mit dem RausRetuschieren haettest Du nicht verraten duerfen - jetzt sieht man es.

Abgesehen davon - GlueckWunsch!

maya aus Ohlstadt
  Freitag, 12-09-08 09:54
Hallo Ika,
habe mit einer Bergpartnerin die ├ťberschreitung am Dienstag, 2.September gemacht. Wegen des schlechten Wetters am Montag haben wir um einen Tag verschoben, sind also erst Montag auf das Watzmannhaus gestiegen (vor dem Regen!). In der Nacht hat es dann aufgeklart und um 4.15 Uhr stand der Himmel voller Sterne. Damit wir nicht mit allen anderen losgehen m├╝ssen, habe ich mich f├╝r eine fr├╝he Weggehzeit entschieden (5 Uhr), was uns auch noch mehr Zeit brachte, da f├╝r nachmittags wieder schlechter angesagt war (was aber nicht eintraf). Mit Stirnlampen war dann der Aufstieg zum Hocheck eine wundersch├Âne und entspannende Sache. Der Sonnenaufgang war super!
Ein Klettersteigset habe ich erst nach den schwierigen Stellen nach dem Hocheck angezogen, habe es dann einige wenige Male eingesetzt, unter anderem an einer zwei-Meter-gratstelle, die ich leider nicht im aufrechten Gang zu bew├Ąltigen in der Lage war ;-)
Meine Partnerin ist noch nicht ganz so fit im Klettersteiggehen, hat sich aber super gehalten. Unterwegs wurden wir nur von ein paar ganz jungen und gamsbockwendigen Bergsteigern ├╝berholt, die auch noch von ganz unten kamen und die Strecke in irrer Zeit gegangen sind (7,5 Stunden ab Wimbachklamm bis Wimbachgriesh├╝tte!!!)
Etliche aus dem Watzmannhaus sind wohl umgekehrt, wie uns der Wirt in der Wimbachgries erz├Ąhlte. ├ťberschitten haben vom Watzmannhaus an dem Tag etwa 10 Leute - mehr haben wir nicht mitbekommen.
Wir haben insgesamt etwa f├╝nf Stunden vom Watzmannhaus bis zum S├╝dgipfel und 5 (!) Stunden runter zur Wimbachgries gebraucht. Der Weg runter ist eine elende Schinderei und wir haben uns m├Ąchtig viel Zeit gelassen. Dennoch, eine super sch├Âne Geschichte, vor allem, da wir nahezu alleine unterwegs waren und alle Gipfel f├╝r uns alleine hatten!! Mein Gipfelfoto sieht ├╝brigens ├Ąhnlich aus wie Deines - allerdings mehr in Siegerpose, als ob ich einen Achttausender bestiegen h├Ątte ;-) - musste einfach sein ;-)

Was mich interessieren w├╝rde: Dein Vergleich mit dem Hochkalter. Denn wir haben vor, den im n├Ąchsten Jahr in Angriff zu nehmen. Es w├Ąr nett, wenn Du mir davon mal kurz berichten k├Ânntest. Ich bin wie Du in der Community (maya). Kannst Du mir mal ne PN schreiben!? W├Ąr toll!
Dann weiterhin sch├Âne Touren und Berg heil
Liebe Gr├╝├če
maya

stefan
  Freitag, 12-09-08 16:04
Sei doch mal die Frage erlaubt:
War Murmeltier-Mann immer da, wo du gewesen bist - oder bist Du hingegangen wo Murmel-Mann war?


Ika
  Freitag, 12-09-08 19:33
Ich hatte ja keine Ahnung, wo er gerade murmeln w├╝rde.

Herwig aus GrossHelfenDorf
  Montag, 15-09-08 18:46
Also *das* kann man doch tatsaechlich mit der ZahnWurzel ausrechnen - wer schreibt fuer einen einzigen DreiSatz ein ganzes Applet?

Lediglich die Dichten von PulverSchnee, NeuSchnee etc muss man praesent haben - fuer einen BergFex eine der leichtesten Uebungen.

Es sei denn, Du legst wirklich auf neun DezimalStellen wert.


Mein Kommentar

Vorname:* Nachname:
E-Mail: Homepage:
Aus Ort:
Kommentar: *
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.