Keine news_id √ľbergeben.

Kommentare

Anzeige: 81 - 90 von 227.
Herwig
  Mittwoch, 28-05-08 11:07
Vielleicht hat der Reporter dasselbe gerochen wie ich - den Rauch in der Gastronomie am OberSalzBerg. Das war ja der tiefere Grund, dass wir zum Essen nach Duerrlehen fuhren und ich dann die Kneifelspitze anstatt den schon angefangenen KehlStein bestieg!

Die Bergwacht von Berchtesgaden hat den Vorfall auf ihren seiten auch schon thematisiert.

Volker
  Mittwoch, 04-06-08 12:34
Hi, bin begeisterter Leser deines Blog, v.a. auch weil ich soweit nördlich wohne und auch nicht ständig in den Berge kann. Bin aber im Juli im Wilden Kaiser, hoffe auf möglichst wenig Schneereste. Das mit den Grödeln erinnert mich daran, daß sie noch auf meiner Einkaufsliste stehen. :)
Viele Gr√ľ√üe, Volker

Herwig aus BegriffsStutzigkeit
  Mittwoch, 04-06-08 22:26
mit der Bitte um NachErlaeuterung der Pointe!

BTW: Das neue PortalEingangsKonterfei ist eine deutliche Verbesserung - jetzt musst Du das Preissntum nur noch aus dem LebensLauf streichen, und schon kannst Du alles auf der WebSeite ungestraft sagen!

Ika
  Donnerstag, 05-06-08 09:43
1. Das ist ein Insider und wird nicht erläutert.
2. Ist mir gar nicht aufgefallen, dass das Bild so bayerisch ist.
3. Unterschätze nicht den Humor der Ureinwohner. Die verstehen meine Liebeserkläungen schon.


Benjamin Menne

BenMen@t-online.de

 
Freitag, 06-06-08 19:31
Sehr geehrte Frau Gers,
es freut mich, wenn ihnen das Hagengebirge gef√§llt. Auf deutscher Seite ist es Teil des Nationalparks Berchtesgaden, auf √∂stereichischer Seite ebenfalls Schutzgebiet. Ein Biwakieren in diesem Gel√§nde ist ohne Sondererlaubnis verboten. Die H√∂hlenforscher die sie so emotional beschreiben verf√ľgen √ľber diese Erlaubnisse. Darf ich mir die Frage erlauben, ob das bei Ihnen auch der Fall ist? Die Arbeit der H√∂hlenforscher ist √ľbrigens v√∂llig ehrenamtlich. Sie leisten dabei einen enormen Beitrag zur Kenntnis einer der wichtigsten Naturlandschaften Mitteleuropas. Die Trinkwasserversorgung aus Karstgebieten wird k√ľnftig immer bedeutender werden. Vielleicht mag das ihre Irrungen in den Weiten der Karstplateaus in einem etwas ertr√§glicheren Licht betrachten lassen.
Mit freundlichen Gr√ľ√üen
B.Menne

Ika Gers
  Sonntag, 08-06-08 19:30
Sehr geehrter Herr Menne,
vielleicht wissen Sie es nicht, aber die Schönau liegt bei Berchtesgaden. Genau genommen liegen sogar größere Teile des Nationalparks auf Schönauer Gemeindegebiet. Insofern habe ich durchaus mitbekommen, dass hier ein Nationalpark herumliegt. Ich habe nichts gegen Höhlenforscher, von mir aus können sie das ganze Jahr in ihren feuchten kalten Höhlen sitzen, mit oder ohne Genehmigung. Ich mache sie Ihnen bestimmt nicht streitig.
Die Höhlenforscher, die ich bisher auf meinen Wanderungen traf, waren ganz nett. Den nächsten werde ich aber fragen, wie es mit den Dauben nun wirklich ist.
√úbrigens, f√ľr Notbiwaks braucht man keine Genehmigung. Und mein Knie sollten Sie mal sehen.

mfg
F. Gers

Christian Bedey aus Bodewerder

privat@netzaufbau.de

Web-Site

 
Sonntag, 08-06-08 21:49
Zitat: "Ich verzieh also dem Zuschauer, dessen Rettungsausr√ľstung aus Trekkingsandalen, einer kleinen blauen Plastikt√ľte und keinem Handy bestand". Hm.... wenn der Herr so um die 1,92m gro√ü war, eine drahtige Figur, eine Brille zu den ausgelatschten Sandalen trug und eine hochdeutsche - hohe Stimme hatte, kenne ich ihn vom sehen und nat√ľrlich vom sprechen. Der gute Mann war in identischer (Rettungs)Ausr√ľstung am 28.05.08 auf dem Weg zum Watzmannhaus. Trotz mahnender Worte setzte der gute Mann sein Vorhaben in die Tat um und ging weiter. Ob er oben trotz vieler auf dem Weg lauernden Schneew√§chten angekommen ist, ist mir nicht bekannt. Wenn wir von der gleichen Person schreiben, ist er auf jeden Fall halbwegs heile wieder herunter gekommen. Ansonsten..... Gruss nach Berchtesagden und Kompiment f√ľr Ihren erfrischenden Schreibstil und die sch√∂nen Bilder. CB

Christian
  Sonntag, 08-06-08 21:55
Der neueste Verkaufsrenner auf dem Kehlstein: T-Shirt mit dem Aufdruck: Ich wurde vom Kehlsteinhaus evakuiert!

Ika Gers
  Montag, 09-06-08 09:48
Genau, das war er.

Ansonsten danke f√ľr das Kompliment und Gr√ľ√üe nach Bodenwerder

Ika Gers

Karla Braune aus 39130 Magdeburg

karla-marie@web.de

 
Dienstag, 10-06-08 08:05
Hallo Ika! Also "St√§dter am Steig" ist super, da wird wohl eine Menge Merkw√ľrdiges zusammenkommen. Als wir z.B. damals von Salet zur Fischunkelalm gewandert sind, kamen uns √§ltere Damen entgegen(60-70) mit Absatzschuhen und folgedessen recht wacklig kraxelten sie dort rum. Dieses kann man auch bei uns im Harz in Thale/Hexentanzplatz beobachten: kommt ein Bus, die Leutchen raus und st√∂ckeln genau da rum, wo feste Schuhe mehr als angebracht sind. Habe dort schon viele verkackste Kn√∂chel gesehen...
So eine Unvernunft.
Lb. Gr√ľ√üe Karla! :-))

Mein Kommentar

Vorname:* Nachname:
E-Mail: Homepage:
Aus Ort:
Kommentar: *
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.